pro.vention – Corona mit Filtern und Lüftungssystemen beherrschbar machen

Erste Aussteller sind angemeldet – Reges Interesse aus Politik und Wirtschaft

In Erfurt wird am 5. und 6. November 2020 die erste Fachmesse und Konferenz für Corona-Schutzmaßnahmen stattfinden. Neben dem Infektionsschutz werden auch Filter- und Lüftungssysteme ein Schwerpunkt sein. Da sich das gesellschaftliche Leben jetzt im Herbst in Räume und Gebäude verlagert, werden diese Systeme maßgeblich für den Corona-Schutz sein.

Derzeit steigen die Corona-Fallzahlen an – das liegt zum einen an besseren und vermehrten Tests, aber eben auch an einem sich ausweitenden Infektionsgeschehen. Dabei steht im Mittelpunkt des Handelns von Politik und Verwaltung, wie ein zweiter Lockdown verhindert werden kann. Denn diesen würden viele Bereiche der Wirtschaft nicht überleben. Und auch die negativen Folgen im Bildungswesen wären kaum mehr zu mindern.
Genau das ist Thema der pro.vention. Die Fachmesse und Konferenz für Corona-Schutzmaßnahmen wird am 5. und 6. November 2020 auf dem Messegelände Erfurt viele Bereiche der Prävention abbilden. Wesentlich dabei sind Infektionsschutz und Desinfektion sowie Coronatests und Testsysteme. Damit kann das Infektionsgeschehen bei den nach wie vor nötigen Begegnungen von Mensch zu Mensch drastisch eingedämmt werden.

Mit dem Herbst werden sich zudem große Teile des gesellschaftlichen Lebens wieder ins Innere verlagern. Hier ist die Gefahr einer Ansteckung besonders groß. Zum Teil kann man diese Begegnungen vermeiden, in dem man Veranstaltungen ins Digitale auslagert. Auch dafür werden schon heute praktikable Lösungen auf der pro.vention zu sehen sein.

Doch das ist nicht immer möglich. Treffen sich Menschen in Räumen, sind Filter- und Lüftungsanlagen gefragt, die die Raumluft virenfrei halten. Dies ist auch ein Schwerpunkt der pro.vention, dem sich sowohl Konferenzvorträge als auch Aussteller widmen. Denn bisherige Coronaviren bleiben selbst nach einige Stunden in der Luft noch infektiös. Lüftungsanlagen können hier Teil der Lösung sein – nämlich dann, wenn die Luftführung konsequent getrennt erfolgt. Die gebrauchte, also potentiell infektiöse Luft steht also nur indirekt über einen Wärmeüberträger mit der frischen, virenfreien Zuluft in Kontakt und wird direkt nach außen abgeführt.

Solche speziellen Luftreinigungsanlagen als gesamtes hochwertiges und innovatives Hygiene-Konzept präsentiert die IVAT GmbH aus Augsburg, die auf 25 Jahre Erfahrung im Bereich von Lüftungsanlagen zurückblicken kann. Angepasst auf den jeweiligen Bedarf und die Raumgröße können Räume von 10 bis 350 Quadratmetern mit Geräten aus der Produktpalette von kleinsten fast geräuschlosen UVC-Airboxen über den Hygiene-Tower bis hin zum weltweit einmaligen staatlich geförderten Hygiene-Air-Tower mit Vier-Stufen-Hochleistungsfilter und einem Luftwechsel von 5.000 Kubikmeter je Stunde ausgestattet werden.
Da Viren unter besonderen Bedingungen, wie erhöhten Feinstaub-Werten oder bei niedriger Luftfeuchte besonders lange überleben und die Ansteckungsgefahr entsprechend zunimmt, überwacht die weltweit einmalige und zum Patent angemeldete Mess-Technologie diese Luftparameter kabellos und erhöht vollautomatisch bei Bedarf die Luftwechselrate, die UVC-Bestrahlung und Luftfeuchte.

Ein weiteres Mittel sind Hochleistungsabscheidefilter (HEPA-Filter). Sie werden schon heute in Krankenhäusern oder Industriebetrieben mit hohen Anforderungen an die Luftreinhaltung eingesetzt.

Auch Oberflächen müssen antiviral gehalten werden. Ein Spezialist dafür ist die Bio-Gate AG aus Nürnberg. Sie wird auf der pro.vention zeigen, wie hochwirksamer Oberflächenschutz mit modernen Materialen funktioniert und welche Wirkstoffe in Pflegemitteln gegen Viren, Bakterien oder Keimen helfen.

Tickets für die pro.vention können ab 2. Oktober 2020 auf ticketshop-thueringen.de gebucht werden.

pro.vention auf einem Blick

pro.vention – Schutz vor Corona – Ausstellung mit begleitender Konferenz

Die Corona Pandemie stellt die Weltgemeinschaft und jeden einzelnen von uns vor bisher nie dagewesene Herausforderungen. Viele Unternehmen haben in den letzten Monaten gehandelt, kreative und innovative Ideen entwickelt, um mit der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen umgehen zu können und Lösungen für die notwendigen Veränderungen erarbeitet. Darunter befinden sich auch viele Unternehmer und Unternehmen aus Thüringen. Diese Konzepte und Ideen sollen erstmals im Rahmen einer Fachmesse mit begleitender Konferenz in der Messe Erfurt im November 2020 präsentiert werden.

Die Schwerpunkt-Themen der Fachmesse und Konferenz:

  1. Infektionsschutz und Desinfektion
  2. Luftfilteranlagen/ Luftreinigung
  3. Corona Tests und Testsysteme
  4. Dienstleister
  5. Aus und Weiterbildung
  6. Software
  7. Technik und Software zur Durchführung von digitalen Meetings und Veranstaltungen
  8. Sonstiges

Schirmherrschaft

Bodo Ramelow, Ministerpräsident des Freistaats Thüringen

Veranstaltungsort und Termin

Messe Erfurt, 05. – 06. November 2020

Tickets:

www.ticketshop-thueringen.de (ab 2. Oktober 2020)

« zurück