Presse- und Medienservice

Die Messe Erfurt unterstützt mit hohem Engagement die Arbeit der Medien. Zum Service gehören regelmäßige Presseinformationen zum Unternehmen und zu den eigenen Veranstaltungen sowie aktuelle Pressetermine.

Das Team versteht sich als Dienstleister für Journalisten - vor, während und nach einer Veranstaltung. Zum Service gehört die Vermittlung von Gesprächspartnern ebenso wie die Bereitstellung verschiedener Kommunikationsmöglichkeiten.

Die Messe Erfurt bietet Journalisten für ihre Eigenveranstaltungen eine Online-Akkreditierung. Die Akkreditierung für Konzerte und andere Gastveranstaltungen erfolgt direkt beim jeweiligen Veranstalter.

Ansprechpartner für den Bereich "Vertrieb, Marketing, Kommunikation"
Kay-Uwe Dorn
Abteilungsleiter
Tel: +49 361 400-1500
Karsten Wolff
Vertrieb
Tel: +49 361 400- 1510
Isabell Schöpe
Marketing & Kommunikation
Tel: +49 361 400-1350
Judith Kießling
Marketing & Kommunikation
Tel: +49 361 400- 1540
Tina Fischer
Onlinekommunikation
Tel: +49 361 400-1520

Aktuelle Presseinformationen

Über 15.000 Besucher auf der Modellbaumesse 2020 in Erfurt

Vom 7. – 9. Februar 2020 fand auf dem Erfurter Messegelände die 8. Thüringer Modellbaumesse „Modell Leben“ erfolgreich statt. Auf 18.000 Quadratmetern präsentierten über 100 Vereine und Händler ihre Modell-Anlagen und Equipment für Modellbaufans. Ferngesteuerte Züge, Schiffe, Fahrzeuge jeglicher Art, Drohnen, Schiffe und Karussels begeisterten Alt und Jung gleichermaßen.

weiterlesen

Modellbau für jeden Geschmack

Vom 7. – 9. Februar 2020 ist die Welt des Modellbaus 18.000 Quadratmeter groß und auf dem Erfurter Messegelände zu Hause. Die Modell Leben öffnet zum achten Mal ihre Türen für alle Modellbauer, Bastler und Sammler. Doch auch für Laien und Interessierte bietet die Thüringer Modellbaumesse jede Menge Kurzweil und Abwechslung.

weiterlesen

Weshalb die Schienenfahrzeugindustrie am 3D-Druck nicht mehr vorbeikommt Gründe dafür zeigt Bombardier-Manager André Bialoscek in seinem Keynote-Vortrag zur Eröffnung der 17. Rapid.Tech 3D am 5. Mai 2020 in Erfurt auf

Seit Mai 2019 nutzt Bombardier Transportation an seinem Engineering- und Fertigungszentrum in Hennigsdorf bei Berlin additive Technologien zur Produktion von Serienbauteilen für die verschiedenen Schienenfahrzeugtypen wie Loks, Straßenbahnen, Regional- und Hochgeschwindigkeitszüge. André Bialoscek verantwortet am Standort als Head of Vehicle Physical Integration den Bereich der kundenspezifischen physischen Gesamtfahrzeugintegration. Aus dieser Position heraus weiß der 34-jährige Ingenieur um die Vorteile einer schnellen Teilebereitstellung vor Ort und hat das Thema Additive Manufacturing (AM) bei Bombardier Transportation vorangetrieben. Wie das Unternehmen sowie die Schienenfahrzeugindustrie generell von additiver Fertigung profitieren, beleuchtet er in einem Keynote-Vortrag zur Eröffnung der 17. Rapid.Tech 3D am 5. Mai 2020 in der Messe Erfurt.

weiterlesen